Bildung für nachhaltige Entwicklung auf dem Hof Spinne

 

Gem. Agenda 21 wird die Neuausrichtung der Bildung auf eine nachhaltige Entwicklung verlangt. Jeder soll an der Gesellschaft mit gestalten und teilhaben können. Dazu braucht es Fachwissen, Wissen und Zusammenhänge, vor allem Kompetenzen.

Der Hof Spinne hat sich zur Aufgabe gemacht,  Fähigkeiten und Fertigkeiten, mit denen in der ökonomischen, ökologischen und sozialen Lebens- und Arbeitswelt verantwortungsbewusst und vorausschauend umgegangen wird, zu vermitteln und die Kinder entsprechend vorzubereiten. Mit dem Hinblick die Zukunft zu gestalten, die manche Probleme erst gar nicht entstehen lässt und die Mitarbeiter, Arbeitgeber, Konsumenten, Landwirte auf ihre entsprechende Zukunft vorzubereiten.

Fachkompetenz des Hofes

 

Jahrelange Arbeitserfahrungen in einem großen DAX-Konzern als HR-Consultant haben den Bedarf an Bildung von Nachhaltigkeit der zukünftigen Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt deutlich gemacht. Arbeitskräften von heute fehlt es an Grundkompetenzen des nachhaltigen Lebens. Jahrelange Arbeitserfahrungen in den Bereichen der Personalentwicklung, in der ich Schulungen und Fortbildungen geplant, organisiert und durchgeführt habe, geben mir die Kompetenzen, Bildungsangebote für Kinder anzubieten. Bestärkt wird diese Erfahrung durch mein Diplom-Betriebswirt-Studium sowie des Aufbaustudienganges zur Personal-Betriebswirtin. Diverse persönliche Fortbildungen runden das Profil ab.

Soziale Kriterien

 

Persönliche Kompetenzen sind für die Formung der nachhaltigen Entwicklung enorm wichtig.

Soziale und persönliche Kompetenzen, wie Stärke, Selbstbewusstein, Kommunikations- und Koordinationsfähigkeiten, interkulturelle Sensibilität, sind ein wichtiger Baustein in der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Kompetenzen, in denen unsere zukünftigen großen Menschen stark sein müssen, stark für die Welt und diese nachhaltig zu verändern.

Kleingruppen-Arbeiten mit praktischen Aufgaben und Begegnungen mit Tieren und der Natur schärfen diese Kompetenzen und lassen Kinder wachsen.

 

Ökologische Kriterien

 

Das Kennenlernen der Tier- und Pflanzenwelt auf dem Hof und der Natur sowie das Wissen über natürliche Zusammenhängen, Herkunft der Lebensmittel, Prozesse der Landwirtschaft  uvm. befähigt die Kinder zu einer bewussten Lebensweise. Die Kinder lernen Landschaften als Systeme wahrzunehmen und ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge. Sie bekommen Alternativen für gesundheitsbewusste und umweltorientierte Ernährungsweisen und erhalten eine Einsicht in globale Herausforderungen. Konsequenzen für ihr lokales Handeln wird ihnen bewusst

 

Ökonomische Kriterien

 

Studien belegen, dass Erfahrungen und Gelerntes in den ersten 8 Lebensjahren das Handeln im späteren Leben beeinflussen. Haben also die Kinder im frühkindlichen Alter den bewussten und nachhaltigen Umgang mit den Grundelementen, wie Nahrung, Umwelt, Natur und die komplexen Verbindungen und Abhängigkeiten kennengelernt, befähigt dies sie im späteren Leben ökonomischen Entscheidungen ganz im Sinne der Nachhaltigkeit zu treffen.

Kinder sind die Menschen, die zukünftig  unsere Wirtschaft lenken und formen.. Prägende Erfahrungen in der Kindheit begleiten Menschen ein Leben lang und sind richtungsweisend.  Die Kinder werden auf ihr weiteres Leben vorbereitet und die frühkindlichen Erfahrungen beeinflussen ihre späteren Entscheidungen hinsichtlich Konsum, Beruf und Umweltbewusstsein.

Aktuelle Infos

Frische Freilandhähnchen ab Mitte Mai!

 

Freilandhähnchen können ab sofort vorbestellt werden, mehr dazu unter Freilandhähnchen

Durch unsere Arbeit auf dem Hof können wir leider nicht jedes Telefonat zu jeder Zeit entgeben nehmen. Gerne könnt ihr uns auch eine Email schicken.

Glückliche Hühner

Hof Spinne

 

Buxfort 9/11

59379 Selm

 

Rufen Sie uns an:

02592/973424

0176/32671363

 

Oder mailen Sie uns:

info@hof-spinne.de

Das Wetter in Selm